Basilikum Kraeuterkunde Wissenswertes ueber Kraeuter

Basilikum

Basilikum "Königin der Kräuter". Basilikum ist nicht nur optisch ein schönes Kraut, sondern auch ein hervorragendes Würzmittel für alle mediterranen Speisen wie z. B. zu Pasta, Fisch, Geflügel und Gemüse.
Sein Geschmack ist sehr aromatisch und würzig - dehalb wird Basilikum auch "Deutscher Pfeffer" genannt. Der botanische Name ist vom griechischen "basileus" und bedeutet so viel wie "König der Gewürze".
Basilikum hilft bei Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Blähungen- und Verstopfung, Nervosität oder Schlaflosigkeit. Die Pflanze besitzt verdauungsfördernde, krampflösende und entzündungshemmende Eigenschaften. Trinken Sie Basilikum als Tee, wenn Sie, Krämpfe haben, Migräne oder Schlafstörungen haben. Äußerlich können Sie Basilikum anwenden bei Akne und Hautinfektionen sowie bei Insektenstichen. Übrigens vertreibt ein Töpfchen Basilikum auf der Fensterbank Fliegen und Mücken.


Unsere Rezeptidee!

Basilikumnudeln:

Zutaten:

500 g Nudeln
1 Bund frisches Basilikum
1 Bund Petersilie
6 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
frischer Parmesan

und so geht´s…

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser garen. Während die Nudeln kochen, das Öl mit Zitronensaft verrühren. Basilikum und Petersilie fein hacken und zum Öl geben. Nudeln abtropfen lassen und die Kräutermischung unter die Nudeln mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehobelten Parmesan bestreut servieren. Guten Appetit!